Feminista Zapatista Platzcafé am Donnerstag 19.5.

Querid@s Amig@s! 

Die Sonne ist heiß die Nächte sind lau und endlich ist wieder Donnerstag. Aber nicht irgendeiner! Dieses Donnerstags-Platzcafé solltet ihr wirklich wirklich nicht verpassen wenn ihr euch für die Zapatistas oder Feminismus oder beides interessiert. Wir haben das große Glück eine Gästin bei uns zu haben, die gerade eben von ihrer Reise als Menschenrechtsbeobachterin in Mexico zurück gekommen ist. Sie wird einen Vortrag halten über die Zapatistas, mit dem Fokus auf die Frauen innerhalb der zapatistischen Bewegung. 

Die Zapatistas erhoben sich 1994 in Chiapas, Mexiko, zum bewaffneten Aufstand und bauen seitdem kontinuierlich ihre Autonomie aus. Im letzten Jahr machten sie durch die „Giro por la vida“ (Reise für das Leben) auf sich aufmerksam: Eine Delegation von über 150 Zapatist*innen bereiste Europa von links unten, um über unsere antikapitalistischen Kämpfe zu erfahren und uns einen Einblick ihre langjährige Rebellion zu geben. Auch auf Olga durften wir damals eine Gruppe von fünf Zapatist*innen begrüßen.

Im Kurzvortrag gehen wir auf die „Revolution vor der Revolution“ und die besondere Rolle der Frauen in der zapatistischen Bewegung ein. Außerdem wollen wir Menschenrechtsbeobachtung in widerständigen Gemeinden vorstellen als Möglichkeit einer internationalen solidarischen Praxis. 

Nach dem Vortrag gibt es queerfeministisch-rebellische Cumbia und Latino-HipHop – fein ausgewählt und abgemischt. Wir sind gespannt! 

Los gehts um 20 Uhr, Eintritt ist frei. 

Siempre,Olga

 159 total views,  1 views today

УкраїнськаEnglishكوردی‎CatalàFrançaisPortuguêsDeutschΕλληνικάItalianoTe Reo MāoriZuluEspañolالعربية