Donnerstag 07.10. Die zapatistische „Reise für das Leben“ kommt zu uns. ACHTUNG es geht schon um 15:30 Uhr los Platzcafé ab 20:00 Uhr

Seit Monaten bereiten wir uns auf diesen Moment vor.

 Als die Zapatistas angekündigt haben, dass sie vorhaben, die Welt zu bereisen, um sich mit Menschen von “Linksunten” zu treffen, wussten wir, dass eine grosse Aufgabe auf uns zukommt, denn die Reise sollte ja in Europa beginnen.

 Jedoch wussten wir nicht, dass sich die Vorbereitung für den Empfang der Compas so schwer gestalten würde - nicht wegen der Zapatistas und auch nicht wegen uns. Grund waren vielmehr die rassistischen und diskriminierenden Hürden, die überwunden werden mussten, damit Indigene aus Mexiko einen Pass bekommen, um als Mexikaner*innen in die EU einzureisen zu dürfen.

 Nun, entschlossen wie sie sind, haben sie all diese Hürden überwunden und sind hier, um das „Europa von Linksunten“ zu treffen, also uns.

 Mehr als 180 Zapatistas sind gerade in Europa unterwegs, um sich mit Menschen zu treffen und mit ihnen über ihre Kämpfe, ihre Träume und über vieles mehr zu diskutieren. 

 Sie möchten zunächst uns zuhören, deshalb werden sie zwischen dem 6. und 9. Oktober verschiedene Kollektive, Gruppen und Communities besuchen, die 
ihren politischen Alltag in München bestreiten.

 Im Anschluss werden sie von ihren Erfahrungen in dem mittlerweile fast vierzigjährigen Organisationsprozess erzählen... Ja, die Zahlen sind korrekt, sie haben sich zehn Jahre lang heimlich für den Aufstand am 1. Januar 1994 vorbereitet.

 Sicherlich werden sie nicht alle Gruppen und Menschen treffen können. Die Ungewissheit über den genauen Zeitpunkt des Besuchs hat die Aufstellung eines Programms sehr schwierig gemacht. 

 Wir wollen trotzdem eine Möglichkeit schaffen für ein öffentlichen Treffen mit den fünf Compas, die uns besuchen kommen.

 Deswegen laden wir euch herzlich ein, am Donnerstag den 7.10. bei Stattpark OLGA vorbeizukommen. Ab 15:30 Uhrwerden die Compas über die Zeiten vor dem Aufstand berichten.

Ab 20:00 Gibts mexikanische VoKü und Bands

 In den zapatistischen Gemeinden wird, dem revolutionären Gesetz der Frauen folgend, kein Alkohol verzehrt. Dies u.a. haben sich die Compañeras noch vor der Aufstand von 1994 erkämpft. Deswegen haben wir beschlossen, dass das Platzcafé am 7.10. alkoholfrei bleibt.

Mehr Infos unter:

Interview – Die zapatistische „Reise für das Leben“

https://www.oeku-buero.de/die-zapatistas-bereisen-europa.html

https://viajezapatista.eu/de/

 227 total views,  1 views today

Scroll Up