25. Juni, digitales Platzcafé auf Olga mit Karla Lara

So ihr Lieben,

unser digitales Platzcafé geht in die nächste Runde. 

Zusammen mit dem Öku-Büro freuen wir uns, daß wir die Veranstaltung mit unserer Freundin Karla Lara nachholen können, die am 19.03.20 bei uns hätte stattfinden sollen. Karla Lara ist Musikerin und ein Teil der sozialen Bewegung in Honduras und am 25.06. live bei unserem digitalen Platzcafé.

Karla Lara ab 21:00 Uhr

Honduras ist eines der gefährlichsten Länder weltweit für Umweltaktivist*innen, die Feminizid-Rate ist eine der höchsten in der gesamten Region. Hinter einer demokratischen Fassade herrschen ein nationaler Sicherheitsrat und Drogenkartelle, gestützt von der US-Regierung. Staat, Wirtschaft und organisiertes Verbrechen sind eng miteinander verwoben. Inmitten dieses Szenarios und jetzt auch noch unter den besonders repressiven Bedingungen der COVID19-, Dengue- und Hungerkrise kämpfen die sozialen Bewegungen weiter. Die Musikerin Karla Lara ist Teil dieser Kämpfe: „Wir singen all die Leben, die Träume und Aktionen, die jetzt schon beweisen, dass wir anders leben wollen. Wir konstruieren eine parallele Macht zur herrschenden Politik. Wir denken uns als originäre Gemeinschaften neu, wir erkennen, dass wir Wurzeln haben, eine Geschichte, die brutal abgeschnitten wurde und die wir jetzt anfangen, neu zu verstehen. Da liegt unsere Macht. Und wir sind dabei, sie aufzubauen.“

Los geht es unter folgenden Links ab 20:00 Uhr

http://olga089.blogsport.de oder www.oeku-buero.de

Neben der Veranstaltung mit Karla Lara wartet auf euch unsere Feuertonne sowie unsere BinäreBar. Auch steht ein Spiel zum gemeinschaftlichen Gedächtnistraining für euch bereit.

Wir freuen uns auf euch

eure OLGAs

Und: Bitte lest unbedingt die Anmerkungen weiter unten…
So läuft’s:

Ein Grossteil unseres digitalen Platzcafés läuft über Jitsi. Das ist eins von diesen Video-Konferenz-Dingern über die gerade alle reden.

WIE GEHT DAS?

Jitsi funktioniert sehr einfach, eigentlich könnt ihr direkt damit loslegen. Allerdings gibt es einige Tipps, wie das Ganze wesentlich besser funktionieren kann. Also lasst euch von dem kurzen Text nicht abschrecken, es lohnt sich:

Wenn ihr Jitsi am Computer benutzen wollt, müsst ihr euch kein Programm runterladen. Es funktioniert theoretisch in eurem Browser, mit dem ihr im Internet surft. WAS ABER WICHTIG IST: Wenn ihr FIREFOX nutzt, macht das Jitsi für ALLE langsam und schadet der Bild- und Tonqualität. Wenn ihr Jitsi im Browser verwenden wollt, ladet euch stattdessen CHROME oder iridium herunter. Andere Browser funktionieren nicht oder nur schlecht und beeinträchtigen sogar das Erlebnis der anderen.

Oder ihr ladet die Jitsi-App runter und nehmt mit eurem Handy oder Tablet teil. Das funktioniert auch sehr gut.

 211 total views,  2 views today

Scroll Up