Platzcafé mit Filmvorführung „rebellische leben“

Zeitzeugen erzählen, wie die Revolution in München war

Die Geschichte der bayerischen Revolution von 1918/19 konnte bisher nur anhand schriftlicher Quellen erzählt werden. Doch eine Gruppe junger Filmemacher hat 1988 die letzten noch lebenden Zeitzeugen interviewt. Die Schilderungen der acht Zeitzeugen aus den Videoaufnahmen sind einzigartige Dokumente eines gesellschaftlichen Aufbruchs. Bei uns können Ihr diesen Dokumentation am Donnerstag den 04.07. sehen. Wir freuen uns das die Filnenacher Petra Gerschner und Michael Backmund beide an dem Abend anwesed sind, um uns diese geschichte Münchens näher vorzustellen.

Beginn um 20:00 Uhr Filmstart bei Dämmerung

Na dann Film ab

eure OLGA

 166 total views,  1 views today

Scroll Up